­

{readButton}

Basis- und Zusatzqualifikationen

Die fest angestellten und freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres lerntherapeutischen Teams verfügen über folgende Basis- und Zusatzqualifikationen.

 

Basisqualifikationen

Alle Mitglieder des Teams haben ein Hochschul- oder Fachhochschulstudium mit entsprechendem akademischen Abschluss absolviert.

  • Lehramt für die Primar- oder Sekundarstufe
  • Diplom-Pädagogik oder Diplom-Sprachheilpädagogik
  • Diplom-Sozialpädagogik
  • Bachelor (Psychologie, Pädagogik)
  • Magister Artium (Sprachwissenschaft, Psychologie, Anglistik)

In ihrem Studium haben sie die für ihre lerntherapeutische Arbeit erforderlichen Basisqualifikationen erworben.

 

Zusatzqualifikationen

Darüber hinaus verfügt das interdisziplinäre Team über fundierte Fachkenntnisse, die z.T. in mehrjährigen Fortbildungen erworben wurden, sowie über langjährige Erfahrungen in den nachfolgend genannten Qualifikationsbereichen, die für die lerntherapeutische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zusätzlich erforderlich sind.

 

Allgemein

Fachkenntnisse und Erfahrungen

  • bzgl. des regulären Verlaufs der erfolgreichen Aneignung der Schriftsprache
  • im Bereich der Systematik und Didaktik der deutschen Schriftsprache
  • in lern- und neuropsychologischen Theorien
  • im Bereich der psychischen Störungen des Kindes- und Jugendalters
  • in psychotherapeutischen Erklärungsmodellen und Behandlungsformen
  • in beratender Gesprächsführung

 

Diagnostik

Fachkenntnisse und Erfahrungen

  • in psychologischen Testverfahren
  • in der speziellen Diagnostik von Entwicklungsstörungen schulischer Leistungen
  • in der förderdiagnostischen Fehleranalyse
  • in vorschulischen Tests- und Screeningverfahren
  • bei der Erstellung von Therapie- und Förderplänen

 

Therapie

Fachkenntnisse und Erfahrungen

  • in systematischer Lerntherapie
  • bei der speziellen Behandlungen von Störungen des Schrifterwerbs
  • in heilpädagogischen und logopädischen Therapiemethoden
  • in der Vermittlung von Lerntechniken
  • in der Einbeziehung von spieltherapeutischen Elementen
  • in psychomotorischen Behandlungsmethoden
  • in der lerntherapeutischen Arbeit mit AD(H)S

Noch Fragen? Senden Sie uns Ihre Nachricht!

Kurz vorgestellt

Unsere LRS-Beratungsstelle wurde 1989 als Arbeitsgruppe der sprachwissenschaftlichen Abteilung des Germanistischen Instituts der RWTH Aachen gegründet.


Seit 1994 ist sie beim Amtsgericht Aachen als gemeinnütziger Verein registriert und seit 1995 vom Jugendamt der Stadt Aachen offiziell als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt.

Unsere Angebote

  • Umfassende LRS-Diagnostik
  • Ausführliche Beratung
  • Individuelle Förderung
  • Förderung nach KJHG §35a
  • Regelmäßige Förderdiagnostik
  • Außenstellen im Dreiländereck
  • Kooperationen mit vielen Schulen
  • Online-Diagnostik
  • Ergänzende Lernspielsoftware

 

Ihre Nachricht
Invalid Input
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe